Duft-Talk Teil 3: Ätherische Öle zwischen Petrischale und pflegenden Händen (03.12.)

30,00 

Enthält 16% MwSt.
Lieferzeit: sofort lieferbar

03.12.2020

17.00 – ca. 18.40 Uhr

Dauer: ca. 100 Minuten

Referentinnen: Eliane Zimmermann & Sabrina Herber

Gastreferentin: Dorothea Hamm

www.aroma-mama.de

HINWEIS: Nach Buchung und Zahlungseingang registrieren wir Sie für das Web-Seminar. Sie erhalten danach eine E-Mail mit dem Link zum Web-Seminar.

Bitte beachten: Eine Buchung ist nur bis 90 Minuten vor Web-Seminar-Beginn möglich.

 

 

424 vorrätig

Product price
Add-Ons Total:
Gesamtsumme:

Duft-Talk Teil 3: Ätherische Öle zwischen Petrischale und pflegenden Händen
Viren, Bakterien, Pilzinfektionen, Aromatogramm, Quorum sensing der Bakterien mit Riechmolekülen stören (03.12.)

Datum: 03.12.2020

17.00 bis ca. 18:40 Uhr

→ Du möchtest das Web-Seminar erst später anschauen? Kein Problem! Nach Buchung und Zahlungseingang registrieren wir Dich für das Web-Seminar. Danach erhältst Du eine Mail von Edudip mit dem Link zum Web-Seminar. Ca. 3 Stunden nach Web-Seminar-Ende erhältst Du automatisch eine Mail mit dem Link zur Aufzeichnung und zum Skript. Die Aufzeichnung ist für 6 Wochen nach Web-Seminar-Ende verfügbar.

 

Der dritte Teil dieser Serie von acht Duft-Talks befasst sich in gewohnt unterhaltsam-lockerer Weise mit wissenschaftlichen Experimenten rund um stark antiseptisch wirksame Bestandteile von ätherischen Ölen. Diese werden seit Ende des 19. Jahrhunderts untersucht, in den siebziger Jahren des 20. Jahrhunderts erfuhren verbesserte Nachweise zu einer Vertiefung dieses Forschungszweigs. Aromatogramme wurden in Frankreich systematisch hergestellt. Wir sprechen mit der deutschen Pionierin dieser aufwändigen Labor-Arbeiten Dorothea Hamm live im webSEMINAR.

Auch der Unterschied zwischen der keimtötenden und der keimreduzierenden Wirkung vieler Riechmoleküle wird wichtiges Thema sein, denn so können gute Ergänzungen zu nicht mehr voll wirksamen Antibiotika vorgenommen werden. Virenattacken werden seit gut zwei Jahrzehnten an einer deutschen Universität untersucht, was wir daraus bislang lernen konnten. Ebenso können Pilzbehandlungen mit ätherischen Ölen zu einem nachhaltigen Erfolg führen.

Themen: Viren, Bakterien, Pilzinfektionen, Aromatogramm, Quorum sensing der Bakterien mit Riechmolekülen stören

 Und wie immer bei uns: wir zeigen einfach umzusetzende Rezeptideen auf und verschicken ein ausführliches Skript mit Links zu den relevanten Arbeiten. Im besten Sinn wird somit das “Handwerkszeug” erlangt, um gegenüber Pflegedienstleitungen, Chefs, Kritikern etc sachlich argumentieren zu können.

Im Anschluss an das Web-Seminar erhältst du die Zusammenfassung der vorgestellten Rezepte und einige andere relevante Tipps als PDF-Datei per Mail zugesendet.

Du weißt nach Teil 3 des Web-Seminars:

:: dass die “Irritation” von Keimen, d.h. deren effektive Reduktion, der erste Schritt in der Entlastung des angegriffenen Immunsystem sein kann – und welche Öle diese Arbeit bestens übernehmen können.

:: wie die Anfertigung eines Aromatogramms erfolgt, wo es im deutschsprachigen Gebiet Labore mit diesem Zusatzangebot gibt

:: worauf es ankommt, um Bakterienresistenzen zu verringern

:: dass Krankheitskeime nicht per se etwas Negatives bedeuten, sondern dass das Pflege-Ziel eine gesunde Balance  sein sollte

:: anhand von Beispielen wie die Begleitung von beunruhigenden Pap-Abstrichen, MRSA in der Nase oder Pilzinfektionen an Schleimhäuten erfährst du, dass bestimmte pflegerische Anwendungen von ätherischen Ölen durchaus sinnvoll sind und bessere Therapie-Ergebnisse in Aussicht stellen können.

Das Web-Seminar findet online über die Plattform edudip statt. Die Web-Seminar-Software ist webbasiert und somit sofort und ohne Installation einsetzbar. Aufgrund modernster HTML5-Technologie benötigen Anwender keinerlei weitere Plug-ins im Browser.

 

Sie erhalten nach dem Kauf einen Email mit dem Link zum Web-Seminar an die beim Kauf genutzte E-Mail Adresse.
Der Versand des Links erfolgt NICHT automatisiert, d.h. persönlich durch uns, so kann es einige Stunden dauern, bis Sie den Link in Ihrem Postfach finden.
Bitte schauen Sie ggf. auch in Ihrem Spam Ordner nach, der Link wird vom Web-Seminar-Anbieter edudip versendet.

 

Einige Rückmeldungen nach dem ersten Web-Seminar:

Die Mischung zwischen Hintergründen, Studien und Rezept fand ich sehr interessant, grade Studien sichern ja auch den Umgang mit den ätherischen Ölen. A. N.

 

Die Anschaulichkeit und eure Erklärungen machten es für mich persönlich viel leichter Hintergründe zu verstehen, als wenn ich es einfach aus einem Buch ablese. Daher habe ich einiges mitgenommen und war positiv überrascht von den vielen Informationen und Erklärungen die ihr zu jedem angeschnitten Thema gegeben habt. S. S.

 

Ich möchte mich nochmals für das sehr tolle Web-Seminar von gestern bedanken. Es war mir eine grosse Ehre dabei sein zu dürfen. Ich fand die länge des Web-Seminars in der jetzigen Zeit, mit allen Kindern zu Hause ideal. S. F.

 

Ich möchte mich kurz für das interessante Web-Seminar bedanken, dass wirklich auch bei mir in Südtirol ohne techn. Beeinträchtigung einwandfrei funktioniert hat… -angenehme Abwechslung aus Praxis und Theorie -angenehme Abwechslung Moderation… -es ist nicht selbstverständlich dass Einkaufstipps einfach so weitergegeben werden, durch eure Experten -Erfahrung kann man sehr gut profitieren. V. G.

 

Grundsätzlich bin ich auch ein Rezeptjäger, das gebe ich zu. Aber auch so schöne Geschichten wie gestern z.B. die von Sabrina’s Sohn zum Angelikawurzelöl lassen die Öle dann gleich noch «farbiger» erscheinen und natürlich bleibt die Wirkung des Öls dann so auch besser im Hirn haften. M. J.

 

Wie schon gesagt, Hintergrundwissen und wissenschaftliche Infos finde ich gut, aber natürlich auch Rezepte. Ich finde das Verhältnis, wie ihr es in dem heutigen ersten Web-Seminar gemacht habt, gut und genau richtig. Euer Ziel, das Aroma-mama-Projekt in die Welt zu tragen, das finde ich super. M. S.

 

Ich habe mich in dieser Zeit wohl gefühlt und ich habe die Gruppenatmosphäre  angenehm empfunden. Auch wenn es online war und man/ frau sich gegenseitig nicht gesehen hat. Irgendwie waren es “good vibes” ;-)) Super fand ich, dass man während des Seminars Fragen schreiben durfte und auf diese eingegangen wurden. Vielen Dank dafür! E. G.

 

Die Länge war mir für meine Verhältnisse etwas zu kurz, es hätte ruhig noch dauern können (das spricht ja auch wieder sehr für euch!). Nachdem ihr das Web-Seminar zu zweit macht, ist so viel positive Abwechslung darin, dass es mir noch viel länger nicht langweilig geworden wäre bzw ich noch gerne länger zugehört hätte. Meinem Empfinden nach dürfte es ruhig 1,5 Std andauern. E. S.

 

Freue mich auf euch, bitte  unbedingt weitermachen!! W. S.

 

Für mich hätte das Seminar gerne noch etwas länger sein können. Ihr sprüht so voller Wissen und Energie, dass ich stundenlang hätte zuhören können, aber mindestens für 1,5 Std. … Im Verhältnis sind mir Geschichte, Hintergründe, persönliche Erzählungen und Rezepte gleich wichtig und machen ein Seminar interessant. Super war, dass Ihr gleich auf die Fragen eingegangen seid oder noch einmal zurück geblättert habt oder Ersatzöle parat hattet. Besonders gefallen hat mir die liebevolle Präsentation. I. H.

 

Artikelnummer: web_03.12. Kategorie: Schlagwörter: ,