Duft-Talk Teil 5: Studien zu Ängsten und seelischen Achterbahnfahrten

Du erhältst:

  • Aufzeichnung des Web-Seminars im MP4-Format
  • Länge ca. 100 Minuten
  • Zusammenfassung der vorgestellten Rezepte und Informationen als PDF-Datei
  • Linkliste mit Links zu Bezugsquellen, Informationen, Hinweisen

Dauer: ca. 100 Minuten
Referentinnen: Eliane Zimmermann & Sabrina Herber
www.aroma-mama.de

webSEMINAR-Aufzeichnung kaufen

 

 

Duft-Talk Teil 5: Studien zu Ängsten und seelischen Achterbahnfahrten

Ängste, Enge, Bedrückt-Fühlen: Diese Zustände kennt inzwischen wohl selbst die ausgeglichenste Frohnatur. Angst ist grundsätzlich eine lebenswichtige Reaktion, welche die Natur unseren Ahnen mitgegeben hat, um fortrennen zu können, um sich zu verstecken, um nicht gefressen zu werden.

Doch oft droht es uns, dass uns unsere Sorgen, Befürchtungen und Anspannungen kontrollieren und beherrschen. Wir benötigen Ruhe, Abstand, besseren Schlaf und vor allem: Nervenbotenstoffe, die uns dabei unterstützen.

Im zweiten Duft-Talk (Schmerzen) sprachen wir bereits über erste Möglichkeiten, wie die belastenden emotionalen Schranken mit Hilfe von einigen ätherischen Ölen leichter überlistet oder gar überwunden werden können.

Wir stellen in dieser Folge unzähligen Studien zur regulierenden Wirkung von Naturdüften und deren relevanten Inhaltsstoffen vor. Zu Orangenöl und Lavendelöl gibt es diesbezüglich wissenschaftliche Erkenntnisse in Hülle und Fülle, wir haben weiter gegraben und spannende Studien auch zu etlichen anderen Ölen gefunden.

In diesen angespannten Zeiten brauchen wir als Laien, jedoch auch unsere Klienten und Patienten, mehr Unterstützung denn je.

Und wie immer bei uns: wir zeigen einfach umzusetzende Rezeptideen auf und verschicken ein ausführliches Skript mit Links zu den relevanten Arbeiten. Im besten Sinn wird somit das “Handwerkszeug” erlangt, um gegenüber Pflegedienstleitungen, Chefs, Kritikern etc sachlich argumentieren zu können.

 

Du weißt nach Teil 5 dieses Web-Seminars:

:: dass nicht die Menge der Inhaltsstoffe in ätherischen Ölen deren emotionale Wirkung bedingt

:: dass in geringer Menge vorkommende Moleküle eine starke Wirkung ausüben können

:: wie anxiolytische (angstlösende) ätherische Öle eingesetzt werden können

:: warum manche Menschen auf Moleküle mit Stickstoff und Schwefel heftig auf Absolues reagieren können

:: dass es einen breiten Fächer an interessanten Experimenten und nützlichen Ergebnissen über emotional unterstützende ätherische Öle und Absolutes gibt

 

Einige Rückmeldungen nach dem ersten Web-Seminar:

Die Mischung zwischen Hintergründen, Studien und Rezept fand ich sehr interessant, grade Studien sichern ja auch den Umgang mit den ätherischen Ölen. A. N.

 

Die Anschaulichkeit und eure Erklärungen machten es für mich persönlich viel leichter Hintergründe zu verstehen, als wenn ich es einfach aus einem Buch ablese. Daher habe ich einiges mitgenommen und war positiv überrascht von den vielen Informationen und Erklärungen die ihr zu jedem angeschnitten Thema gegeben habt. S. S.

 

Ich möchte mich nochmals für das sehr tolle Web-Seminar von gestern bedanken. Es war mir eine grosse Ehre dabei sein zu dürfen. Ich fand die länge des Web-Seminars in der jetzigen Zeit, mit allen Kindern zu Hause ideal. S. F.

 

Ich möchte mich kurz für das interessante Web-Seminar bedanken, dass wirklich auch bei mir in Südtirol ohne techn. Beeinträchtigung einwandfrei funktioniert hat… -angenehme Abwechslung aus Praxis und Theorie -angenehme Abwechslung Moderation… -es ist nicht selbstverständlich dass Einkaufstipps einfach so weitergegeben werden, durch eure Experten -Erfahrung kann man sehr gut profitieren. V. G.

 

Grundsätzlich bin ich auch ein Rezeptjäger, das gebe ich zu. Aber auch so schöne Geschichten wie gestern z.B. die von Sabrina’s Sohn zum Angelikawurzelöl lassen die Öle dann gleich noch «farbiger» erscheinen und natürlich bleibt die Wirkung des Öls dann so auch besser im Hirn haften. M. J.

 

Wie schon gesagt, Hintergrundwissen und wissenschaftliche Infos finde ich gut, aber natürlich auch Rezepte. Ich finde das Verhältnis, wie ihr es in dem heutigen ersten Web-Seminar gemacht habt, gut und genau richtig. Euer Ziel, das Aroma-mama-Projekt in die Welt zu tragen, das finde ich super. M. S.

 

Ich habe mich in dieser Zeit wohl gefühlt und ich habe die Gruppenatmosphäre  angenehm empfunden. Auch wenn es online war und man/ frau sich gegenseitig nicht gesehen hat. Irgendwie waren es “good vibes” ;-)) Super fand ich, dass man während des Seminars Fragen schreiben durfte und auf diese eingegangen wurden. Vielen Dank dafür! E. G.

 

Die Länge war mir für meine Verhältnisse etwas zu kurz, es hätte ruhig noch dauern können (das spricht ja auch wieder sehr für euch!). Nachdem ihr das Web-Seminar zu zweit macht, ist so viel positive Abwechslung darin, dass es mir noch viel länger nicht langweilig geworden wäre bzw ich noch gerne länger zugehört hätte. Meinem Empfinden nach dürfte es ruhig 1,5 Std andauern. E. S.

 

Freue mich auf euch, bitte  unbedingt weitermachen!! W. S.

 

Für mich hätte das Seminar gerne noch etwas länger sein können. Ihr sprüht so voller Wissen und Energie, dass ich stundenlang hätte zuhören können, aber mindestens für 1,5 Std. … Im Verhältnis sind mir Geschichte, Hintergründe, persönliche Erzählungen und Rezepte gleich wichtig und machen ein Seminar interessant. Super war, dass Ihr gleich auf die Fragen eingegangen seid oder noch einmal zurück geblättert habt oder Ersatzöle parat hattet. Besonders gefallen hat mir die liebevolle Präsentation. I. H.

 

Artikelnummer: webSem_DT5 Kategorien: , Schlagwörter: , ,